Der Wuppertaler Skulpturenpark Waldfrieden

Wir hatten Glück bei unserem Besuch im Wuppertaler Skulpturenpark Waldfrieden. Das Wetter hat Anfang Oktober noch mitgespielt. Eine echt tolle Anlage mit vielen Skulpturen und Plastiken namhafter Künstlerinnen und Künstler. Die meisten stammen vom britischen Bildhauer Tony Cragg, dem ehemaligen Rektor der Düsseldorfer Kunstakademie, der auch die Anlage entworfen hat. Beim Spaziergang durch den Park mit seinen alten Bäumen, genießt der Besucher die gelungene Verbindung von Natur und Kunst. In zwei Pavillons sind wechselnde Objekte zu sehen, wie noch bis zum 9. Oktober die Ausstellung der Henry Moore Plastiken. Besonders witzig ist auch der Monolog eines verunsicherten Hauses , das nicht weiß ob es ein Haus oder ein Kunstwerk ist.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.